Skip to content

Wissenschaftssupport

Die PHSG pflegt eine bereits lange bestehende Tradition, wenn es darum geht, ihre Angehörigen bei Forschungsaktivitäten zu unterstützen und die wissenschaftliche Qualität dieser Arbeiten zu fördern. Schon früh institutionalisiert wurden beispielsweise Beratungsangebote im Bereich der Methoden und im Bereich der Recherche. Von diesen Supportstrukturen können alle PH-Angehörigen profitieren, so zum Beispiel Studierende beim Schreiben von Qualifikationsarbeiten oder Mitarbeitende bei der statistischen Datenanalyse.

Grants Office und Fundraising Office – zwei wichtige Neuerungen

In Ergänzung zu diesen bestehenden internen Angeboten wurde 2019 in Kooperation mit der Universität St.Gallen und der Fachhochschule OST das Grants Office St.Gallen gegründet. Zum Kernauftrag des Grants Office gehört die Beratung von Mitarbeitenden der drei Hochschulen, die staatliche Fördermittel (Grants) zur Durchführung neuer Forschungsprojekte beantragen möchten, zum Beispiel beim Schweizerischen Nationalfonds. Weiter ausgebaut wurden die Supportstrukturen an der PHSG im Jahr 2020 zudem mit der Gründung des Fundraising Office, das komplementär zum Grants Office Mitarbeitende bei der Akquise privater Fördermittel (Funds) berät, zum Beispiel bei der Zusammenarbeit mit Stiftungen.

Weitere Supportstrukturen

Ferner unterstützt die PHSG die Forschungsaktivitäten ihrer Angehörigen, indem sie kontinuierlich Wissen erarbeiten und Wege aufzeigen lässt, wie aktuelle Trends in der Wissenschaft (z.B. Open Science) oder rechtliche Entwicklungen (z.B. Datenschutz-Grundverordnung) berücksichtigt und erfolgreich umgesetzt werden können. Beispiele dafür sind im Jahr 2021 entstandene Handreichungen betreffend das Forschungsdatenmanagement und den Datenschutz in der Forschung.

Ausblick

Die Unterstützung der Forschung und die Förderung der wissenschaftlichen Qualität bleiben auch in Zukunft wichtige Ziele der PHSG. Ein konkretes Vorhaben stellt die Einführung eines Kodex zur wissenschaftlichen Integrität dar, der an der 2021 publizierten nationalen Version der Akademien der Wissenschaften Schweiz ausgerichtet und auf den hiesigen Kontext abgestimmt wird. Darüber hinaus ist geplant, die Supportstrukturen im Zuge der Weiterentwicklung der Führungs- und Organisationsstrukturen (WEFO) im zu gründenden Zentrum Wissenschaftsberatung zu konsolidieren und weiterzuentwickeln.

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten